27 Dezember 2018

Achtsamkeit

— geschrieben von salvea Idar-Oberstein

salvea Idar-Oberstein schafft Einwegbecher ab

Auszug aus Duden.de: Verschlimmbessern: Etwas in der Absicht, es zu verbessern, schlechter machen.

Wir wollen dass unsere Kunden gesund werden. Logisch. Und wer an sich arbeitet und trainiert, soll auch genügend trinken.

Die Erkenntnis, dass wir uns zum Teil wohl selbst im Weg stehen, dämmerte uns am Standort Idar-Oberstein, als wir unseren Verbrauch an Plastikbechern auf ein ganzes Jahr hochrechneten. Aus einer vom Bundesumweltministerium geförderten Veröffentlichung erfährt man, dass der Durchschnittsdeutsche etwa genauso viel Plastikmüll pro Jahr produziert, wie er wiegt: Otto N. Verbraucher produzierte im Jahr 2015 etwa 72 Kilogramm Plastik. Na und? Kommt ja nicht in die Weltmeere. Wir werfen ja wohl keine Plastikbecher in die Nahe.

Unangenehm nur die Erkenntnis, dass Plastik chemisch nicht ganz stabil ist. Plastik gibt immer wieder kleine Partikel in die Umwelt ab. In die Luft, in den Boden, ins Grundwasser. Je mehr davon eingesetzt wird, umso mehr davon setzt man sich aus. Nicht so gut für die Gesundheit ....

Die Verbraucherzentrale NRW hat ausgerechnet, dass der Pro-Kopf-Verbrauch pro Jahr bei 130 Einwegbechern liegt. Naja ...... NRW ist ja auch weit weg. Wie viel verbrauchen wir eigentlich? Iiiiiiiirrrrrrks! 18.000 bis 20.000 Stück pro Jahr?? Nur wir? Eine einzige Reha?

Wir haben die Höhe dieser Plastik-Armada mal ausgerechnet, wenn wir sie aufeinander stapeln: Etwa 70 Meter. Jedes Jahr. Der Turm seit der Gründung der Reha überragt locker den Münchner Olympiaturm. Ganz locker. Im Winter liegt auf dem oberen Becher schon Schnee während es unten noch regnet. Okay. Unsere Plastikbecher kommen weg. Mit Wirkung vom 01. Januar 2019!

Wer seine eigene Trinkflasche mitbringen will, darf das gerne tun. Wer eine Trinkflasche braucht, kann eine von uns für 3 Euro kaufen. Viiiiel weniger Plastik als unser bisheriger Turm, viel weniger Plastik in der Luft und in der Umwelt. Weil unsere Patienten gesund werden und bleiben sollen.

 

Quellen:

https://www.duden.de/suchen/dudenonline/verschlimmbessern

https://www.nabu.de/umwelt-und-ressourcen/oekologisch-leben/alltagsprodukte/14058.html

https://www.nabu.de/imperia/md/content/nabude/abfallpolitik/170221-nabu-kunststoffabfaelle_deutschland_2016.pdf