Die neurologische Reha dient dazu Patienten nach einer neurologischen Erkrankung ihre ggf. beeinträchtigte Teilnahme am privaten und beruflichen Leben wieder zu ermöglichen. Dazu bietet das salvea ein Höchstmaß an fachlicher Qualität: sowohl bei einer akuten als auch bei einer chronischen Erkrankung.

Therapeutisch steht der Patient im Mittelpunkt eines interdisziplinären Teams, d. h. unter ärztlicher Leitung arbeiten Psychologen, Logopäden, Ergotherapeuten und Physiotherapeuten an der Besserung des Zustandes. Gemeinsam mit dem Patienten wird daran gearbeitet, die Gesundheit im Sinne der Definition der Weltgesundheitsorganisation wieder zu erlangen: Vollständiges Wohlbefinden im körperlichen, geistigen, seelischen und sozialen Bereich.

In der neurologischen Rehabilitation werden Patienten mit einem breiten Spektrum von neurologischen Erkrankungen behandelt, häufig einhergehend mit internistischen Begleiterkrankungen (Hypertonie, Diabetes mellitus, Herzerkrankungen, Übergewicht, etc.) oder psychischen und psychiatrischen Begleitsymptomen (Depression, Verwirrtheit, etc.).