25. März 2021

Hula Hoop Training

Gelsenkirchen, Sport und Fitness, Gesund leben, salvea

Wir haben die wichtigsten Tipps und Tricks für Einsteiger.


Das Hula Hoop-Training ist gerade in aller Munde. Wir haben Ihnen die wichtigsten Fakten, sowie Tipps und Tricks zusammengestellt.

Wer sportlich aktiv sein will, sollte auf den handelsüblichen „Kinderreifen“ verzichten, dieser wiegt gerade mal rund 300g. Für Einsteiger/innen liegt ein gutes Reifengewicht bei 1,2-1,4 kg (das ist das 7-fache eines Kinderreifens). Zu Beginn sollte auf Füllungen (wie Wasser) oder Noppen zu Massagezwecken verzichtet werden.

Zum Training:

Im Fokus sollte zunächst stehen, den Reifen unter Kontrolle zu bringen! Das Üben muss gelernt sein: Anfangs täglich 3-5 Minuten. Keine Sorge - ein paar blaue Flecken sind dabei ganz normal. Damit der Reifen oben bleibt, spannen Sie Bauch & Beckenboden so fest an und bewegen dabei das Becken nach vorne/hinten oder nach rechts/links. Dabei wird die Bewegung allein aus den Bauchmuskeln gesteuert, nicht vom „Hüftschwung“! Die Arme strecken Sie nach oben aus oder kreuzen sie vor der Brust um Anfangs mehr Spannung zu halten. Tipp: Bauchfrei trainieren für mehr „Grip“!

Wenn Sie kontrollieren können, auf welcher Höhe Sie den Reifen kreisen lassen, kann können Sie sich mit einem Reifen für Fortgeschrittene beschäftigen. Fortgeschrittene Reifen wiegen bis zu 2,1kg und bieten Features wie Noppen als Massageeffekt. Die Beherrschung des Reifens bleibt allerdings die gleiche.

Zusätzlich können Übungen wie zB. Kniebeugen, Bein-/Armbewegungen mit ins Training integriert werden um die Schwierigkeit zu erhöhen.

Wer es mit dem Training überstürzt, der läuft Gefahr sich den Sport von Anfang an zu vermiesen. Die Kraft liegt bekanntlich in der Ruhe (und Geduld). Schon 10-15 Minuten am Tag reichen aus, um einen deutlichen Effekt zu erreichen. 

Wir wünschen viel Spaß beim Hula Hoop-Training!