Informationen

für unsere Geschäftspartner

Die inoges Holding GmbH steht für „Gesellschaft für Innovation im Gesundheitswesen“ und ist ein modern strukturierter Verbund aus 19 unabhängig voneinander operierenden Unternehmen mit 30 Betriebsstätten und Kliniken bundesweit und über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die unter dem Markennamen „salvea“ geführten Betriebsstätten und Kliniken befinden sich in Nordrhein-Westfalen,  Rheinland-Pfalz, Hessen,  Baden-Württemberg und Bayern.

Therapeutische Schwerpunkte bilden die Bereiche Orthopädie, Neurologie, Kardiologie, Rheumatologie und Geriatrie sowohl in der ambulanten, teilstationären und stationären Versorgung. Dabei werden nicht nur einzelne Leistungspakete, sondern ein ganzheitlicher Ansatz mit maßgeschneiderten Lösungen für individuelle Bedürfnisse angeboten - bis hin zu Präventions-, Fitness- und Entspannungsangeboten - getreu der Unternehmensphilosophie: Gesund werden und gesund bleiben.

Die inoges Holding GmbH gehört seit Januar 2018 zu 74,9 % der Celenus SE und zu 25,1 % der inoges ag, deren Vorstandsvorsitzender und Gründer der Krefelder Unternehmer Wolfgang K. Hoever ist. Celenus SE - eine 100-prozentige Tochter der börsenorientierten französischen ORPEA-Group - ist ein zukunftsorientierter Anbieter von Gesundheitsdienstleistungen mit Schwerpunkten in der stationären und ambulanten medizinischen Rehabilitation. Celenus betreibt 19 Kliniken vorrangig in Süddeutschland mit rund 2.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Der Firmensitz liegt in Offenburg. Vorstandsvorsitzende ist Susanne Leciejewski. Firmensitz der inoges Holding GmbH ist Krefeld. Mit der Fusion von ambulanten und stationären Rehabilitationsleistungen sowie den innovativen Angeboten und der hohen Qualität ist einer der führenden Anbieter im deutschen Rehabilitationsmarkt entstanden. Die Geschäftsführung verantworten Susanne Leciejewski und Wolfgang K. Hoever.

Standortübersicht - salvea (grün) und Celenus (blau)
Standortübersicht - salvea (grün) und Celenus (blau)

Der lateinisch klingende Markenname salvea beschreibt sinnbildlich gute Sitten und Gebräuche, die historisch überliefert sind. „Ihr möget gesund sein“, sagten schon die alten Römer. Dahinter steht der Wunsch nach umfassendem Wohlergehen an Leib und Seele. Im Sinne dieser ganzheitlichen Haltung steht der Mensch im Mittelpunkt.

Abgeleitet daraus manifestiert die Unternehmensphilosophie zugleich die Handlungsmaxime:  gesund werden, gesund bleiben und gesund arbeiten. Der Markenkern steht als Garant für Qualität, Innovation, ausgezeichneten Service sowie ein hohes Maß an Patienten-, Kunden- und Mitarbeiterzufriedenheit.

Markenwolke.png

Rehabilative Geschäfts- und Kompetenzfelder:

  • Akutgeriatrie
  • Ambulante und Stationäre Reha Geriatrie
  • Ambulante und Stationäre Reha Kardiologie
  • Ambulante und Stationäre Reha Neurologie
  • Ambulante und Stationäre Reha Orthopädie
  • Ambulante und Stationäre Reha Rheumatologie
  • Berufsgenossenschaftliche Stationäre Weiterbehandlung (BGSW)
  • Berufs-/arbeitsplatzspezifische Rehabilitationsverfahren
  • Spezielle Wirbelsäulenrehabilitation (FPZ und GYROTONIC)
  • Erweiterte Ambulante Physiotherapie
  • Heilmittel & Prävention
  • IRENA
  • Rehasport
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • BGM

Die salvea Stiftung

Im Dezember 2013 hat die von salvea- Gründer Wolfgang K. Hoever ins Leben gerufene salvea stiftung ihre Arbeit aufgenommen. Sie ist eine eigenständige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts. Die salvea stiftung initiiert, entwickelt und finanziert ausgewählte gesell­schaftliche Projekte. Dabei ist sie sowohl fördernd als auch operativ tätig. Ihr Motto ist: „Auf den Augenblick schauen, dabei langfristig denken und vor Ort handeln.“