09. Juli 2018

Aachen

Die Fußballspieler von Alemannia Aachen befinden sich intensiv in der Vorbereitung auf die Saison 2018/19.

Die Fußballspieler von Alemannia Aachen befinden sich intensiv in der Vorbereitung auf die Saison 2018/19.  Dass die Spieler hochmotiviert sind, zeigen die ungefährdeten Erfolge in der aktuell laufenden Testspielreihe gegen hochkarätige Landesligisten wie z.B. der 6:0 Sieg am 29. Juni gegen Arminia Eilendorf. Für Trainer Fuat Kilic fängt der Formaufbau seines Teams mit der fundierten Analyse des physischen Gesundheitszustandes jedes einzelnen Spielers an. Weil das FPZ-Zentrum des salvea Schwertbad Aachen hierfür die perfekten Bedingungen bietet, sind in diesem Monat alle 21 Spieler vom Tivoli zu Gast bei FPZ-Leiter Tim Wegmann und seinem Team, um ihre Bauch- und Rückenmuskulatur bis ins Detail analysieren zu lassen.

„Für mich bietet sich durch die Analyse die Möglichkeit, auch noch die letzten Prozente raus zu holen. Zudem bekomme ich ein Feedback über meine körperlichen Voraussetzungen und weiß dadurch, an welchen Rädchen ich drehen muss, um optimale Leistung bringen zu können“, resümiert Abwehrspieler Peter Hackenberg nach seinem Muskelcheck.

 „Durch die computergestützte Rückenanalyse werden Missverhältnisse der muskulären Strukturen erkannt und können anschließend gezielt trainiert werden. Die Rumpfmuskulatur stellt den Zentralbahnhof unseres Körpers dar. Nur wenn das Zusammenspiel zwischen Bauch- und Rückenmuskulatur ausgewogen ist, kann der Spieler dauerhaft maximale Leistung zeigen, ohne gesundheitliche Schäden davonzutragen“, erklärt FPZ-Leiter Tim Wegmann und ergänzt: „Zu uns kommen aber nicht nur Sportler. Die FPZ-Trainingsmethode hilft Menschen unabhängig davon, ob sie regelmäßig Sport treiben oder nicht, ihren Rücken so zu stärken, dass bestehende Probleme gelindert oder beseitigt werden oder aber gar nicht erst entstehen.“

Als Dankeschön überreichten die Spieler Robin Garnier (1.v.rechts) und Vincent Boesen stellvertretend für alle Spieler der Alemannia Aachen dem FPZ-Team, vertreten durch Anke Rennhack und Tim Wegmann, zwei originale Spielertrikots mit allen Unterschriften.