01. August 2016

Krefeld

Der Club der Tour de France Förderer für Krefeld wächst genauso rasant an, wie der monetäre Wasserstand der Fundraising-Trinkflasche. Während die Füllmenge bis Donnerstag noch 13.500 Euro betrug, darf sich die Interessengemeinschaft „TdF KR 17“ seit gestern über einen neuen Großsponsor freuen. Die Inoges AG eine Gesellschaft für Innovation im Gesundheitswesen, unter dessen Dach die Marke salvea – Lust auf Gesundheit – firmiert, beteiligt sich mit 5.000 Euro an den Bemühungen der IG im nächsten Jahr die Tour de France mit einer Durchfahrtspassage durch Krefeld führen zu lassen und entlang der Strecke ein Cityfest zu veranstalten. Bundesweit betreibt salvea 30 Betriebsstätten mit rund 1.400 Mitarbeitern, fünf davon in Krefeld. Unternehmenssprecher Peter Lengwenings und Vorstandsmitglied Joachim Schröder sind von den Aktivitäten der Interessengemeinschaft überzeugt: „Gesundheit und Sport gehören zueinander. Als Krefelder Unternehmen wollen wir die einzigartige Chance einer Tour de France Durchfahrt in Krefeld gerne mit unterstützen“, so Lengwenings. Joachim Schröder ergänzt: „Im Rahmen des Cityfestes bietet sich uns eine ideale Plattform, um einer breiten Öffentlichkeit unsere zahlreichen Dienstleistungen im Bereich des Gesundheitswesens zu zeigen“. Die Sprecher der IG „TdF KR 17“ Christian A. Kölker und Tobias Stümges arbeiten nun mit Nachdruck daran, dass bald die 20.000 Euro Marke geknackt wird. Das Tour de France-Mobil aus dem Hause Skoda Tölke und Fischer hat seit Anfang der Woche einen Beifahrer bekommen. In Anlehnung an Krefelds Radsportikone Hennes Junkermann fährt nun „Hennes“ das Löwen-Steiftier von Credit Lyonnais mit. Diesen Löwen erhält jeden Tag der Gesamtführende der Tour de France auf dem Siegerpodest. Weitere Infos auch unter www.tdf-kr.de

salvea Tour de France Sponsoring
v.l.n.r.: P. Lengwenings, J. Schröder, C. Kölker, T. Stümges